Sonntag, 8. April 2012

Frohe Ostern für Euch alle!


Mit diesen Bildern möchte ich Euch frohe Ostern wünschen.

Die Fotos zeigen eine Stola aus bemalter Seide, die für unseren früheren Gemeindepastor angefertigt wurde und seinen Lieblingsspruch trägt.


Ich hatte seinerzeit die Motivwahl so angelegt, dass sowohl das Alte Testament als auch das Neue Testament vertreten sein sollten. Und das Stichwort "Neuanfang und Versöhnung" trifft sowohl für die Geschichte von Noah und seiner Arche als auch für die Ostergeschichte zu.

Kommentare:

  1. Ich wünsch dir/euch auch ein schönes Osterwochenende!
    (Hier im Blog hast du dich ja rar gemacht...)
    bunte Ostereiergrüße!

    AntwortenLöschen
  2. Auch dir und deinen Lieben ein frohes Osterfest! Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Postpanamamaxi,

    mir gefällt das 'Energieei', in den die Person eingeschlossen ist.
    Mir gefällt die Erdung und das Erstrahlen nach oben hin. Und wenn ichganz genau hinschaue, dann kann ich das Bild drehen und erkenne ein Rad mit vielen Speichen in denen es die Bewegung des Lebens gibt. Dieses Bild ist ein Kraftobjekt.
    Für mich gibt es noch andere, weiter offensichtliche Lagen in diesem Bild, die mir sagen, es ist traumhaft schön, es spricht eine klare kräftige Sprache...

    Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen
  4. Dir und deiner Familie wünsche ich ebenso ein frohes Osterfest!
    lg niki

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ray,
    ja, da sind ganz viele Geheimnisse in dem Bild versteckt.
    Es ist die Ostergeschichte von Palmsonntag bis hin zu Christi Himmelfahrt.

    Guck Dir mal die Farbwahl an. Unten dominieren erdige und dunkle Töne. Das ist die Dunkelheit der Karwoche, das "gekreuzigt, gestorben und begraben" aus dem Glaubensbekenntnis.
    Der Weg zum Licht scheint allzuoft nur durchs Dunkle zu finden zu sein.

    Das "Energie-Ei" war für mich die aufgehende Sonne. Ostern - Osten? Auf christlichen Friedhöfen wurden die Toten
    früher immer mit dem Kopf nach Osten bestattet, und auch die Landkarten im Mittelalter waren häufig geostet statt wie heute genordet. Alle Welt blickte nach Jerusalem im Osten (sollten wir heute auch voll Wachsamkeit tun, da läuft gerade viel Mist...).

    Ex oriente lux. Aus dem Osten kommt das Licht.
    Darum auch die Sonnenstrahlen rund um die Figur im Mittelpunkt.

    Ich wollte kein Kreuz auf den Hügel stellen. Ich wollte nicht den elend verstorbenen am Kreuz hängenden Jesus als Opferfigur auf die Stola malen.

    Ich wollte den Jesus, der seinen Idealen folgte, der Angst hatte und trotzdem den Weg ging, der so nach Gottes Plan für uns alle den Tod überwunden hat, der die Arme wie ein Sieger hochhebt und die Menschen mit weit ausgebreiteten Armen segnet: "am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel".

    Kein Opfer. Sondern den Sieger, der seine errungene Weisheit mit uns allen teilt.
    Und darum habe ich Jesus auch nicht als dunklen Schatten vor der aufgehenden Sonne dargestellt, so wie es eigentlich im Gegenlicht immer aussieht.

    Ich habe der Figur ganz bewusst ein eigenes Leuchten gegeben. Ein warmes Rot mit einem Stich ins violette. Liebe und Weisheit.

    Und das Auge Gottes ist auch versteckt, es leuchtet rund um den Kopf der Figur. Es symbolisiert den Umstand, dass Gott alles wahrnimmt - und mit seinen drei Seiten auch "Vater, Sohn und Heiligen Geist" - die Dreifaltigkeit.

    Als stilistische Vorlage dienten die wunderschönen Glasfenster, die ich in alten und neuen Kirchen gesehen habe. Jene Fenster, die ganz ohne Worte die Geschichten erzählen können und die Herzen erreichen.

    AntwortenLöschen
  6. auch dir ein schönes Osterfest
    Lg
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Euch auch ein schönes Osterfest! :-)
    Christine & Joshua, der das WE sehr mit großer Schwester genießt!! Und ich natürlich auch!!!

    AntwortenLöschen
  8. hallo:-))

    auch ich wünsche dir eine schöne osterzeit;-)) so schnell vergeht die zeit und es ist schon wieder april....
    ggglg sendet dir die sonnengewand^^v^^

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schön ist die Stola und faszinierend, wie du das alles umgesetzt hast!

    AntwortenLöschen

Hallo und schön, dass Du hier vorbeischaust und mir antworten willst. Ich freue mich über Dein Interesse an meinem Blog. Bitte halte Dich, wenn Du hier kommentierst, an die allgemein gültigen Regeln für den höflichen und fairen Umgang miteinander. Behandle jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. Danke.
Und nun schreib los!

Disclaimer

Ich erkläre hiermit, dass ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog distanziere und mir deren Inhalt nicht zu Eigen mache.
Alle Bilder und Texte dieses Blogs sind mein persönliches und geistiges Eigentum und dürfen nicht kopiert oder veröffentlicht werden.
Sie unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne meine Erlaubnis in irgendeiner Form weiterverwendet werden.