Donnerstag, 26. Mai 2011

Mieses Foto, toller Tipp: leckere Marmelade und mehr!

Dies sind die ersten Marmeladen dieser Saison, die in meiner Küche entstanden sind:
Erdbeere mit tschechischem Rum und  Apfel-Rhabarber-Zimt.

Und weil ich es gern säurebetont mag beim Rhabarber, habe ich 1:2 Gelierzucker verwendet. Es sind also strenggenommen "Fruchtzubereitungen" und keine Marmeladen. Dieser Begriff wird im Zuge der fortschreitenden Europäisierung nur noch für Produkte aus Zitrusfrüchten verwendet. Ich pfeif drauf!

Wer es gern etwas süßer mag, nimmt lieber 1:1 Gelierzucker.
Dieser hat nebenbei auch den Vorteil, dass die Marmeladen etwas länger haltbar sind. Wobei meine nie die Gelegenheit bekomm, zu überlagern, weil sie vorher verschenkt und verspeist wird.

Für den Hausgebrauch nehme ich gern die 270ml Sturzgläser, ansonsten verwende ich auch sehr gern die Gläser, in denen das Tomatenmark für die Pizza-Kits verpackt ist. Die sind nicht zu groß und schließen zuverlässig. Ich mag keine Riesengläser mit Marmelade, an denen man endlos isst und mache lieber häufiger ein frisches Glas auf.

Von der Verwendung von Babykost-Gläschen kann ich nur dringend abraten: Die halten nicht zuverlässig dicht. Mir ist auf diese Weise mal die Hälfte meiner Marmeladen verdorben.

Auf dem Foto könnt Ihr meine neuen Gläser bewundern, die ich bei Holtermann bestellt habe. Die ovalen Gläser mit 212ml Volumen (0,39 Euro/St.) findet man übrigens auch mit Pesto gefüllt bei Albrechts Delikatessengeschäft.

Und die kleinen Sturzgläser enthalten 70ml und sind nur 35mm hoch (0,34 Euro/St.) - die passen wunderbar in Versandkartons für Maxibriefe und für all die kommenden Wichtelaktionen werden die mir gute Dienste leisten.

Während alle möglichen Leute bereits fröhlich ihren selbstgemachten Holundersirup präsentieren, warte ich immer noch sehnsüchtig auf den Beginn der Blüte. Hier im Norden dauert es immer etwas, bis der Frühsommer auch bei uns einzieht.

Und hier habe ich noch etwas, das Euch vielleicht interessieren könnte:
Entschuldigt die schlechte Fotoqualität. Der Tipp ist dafür umso besser.
All diese tollen Rezepthefte und Broschüren gibt es kostenlos bei www.diamant-zucker.de und sie enthalten sehr viele Rezepte und gute Tipps. Und auf der HP findet Ihr noch mehr tolle Sachen zum kostenlosen Download, beispielsweise tolle Etikettenvorlagen.

Auch unter www.mein-suedzucker.de und www.sweet-family.de gibt es viele tolle Broschüren, Etiketten und Rezepte zum kostenlosen Download bzw. zum Bestellen. Teilweise fallen allerdings Versandkosten an, also aufpassen!

Und nein, für meine Empfehlungen hier erhalte ich kein Geld. An meiner Maxime, einen werbefreien Blog zu betreiben, halte ich fest. Aber wenn ich entdeckt habe, wo es etwas Tolles günstig oder gratis gibt, dann nehme ich mir die Freiheit, diese Tipps mit Euch zu teilen.

Viele Grüße
Postpanamamaxi

Kommentare:

  1. Danke für die Tips! Gestern wurde bei uns schon ein kleines Glas Marmelade verdrückt. Und das, obwohl wir sonst NIE Marmelade essen. Ich hatte die nur zum Verschenken gemacht. Aber *hmmmmm* die schmeckt sooooo köstlich!

    AntwortenLöschen
  2. Klasse Deine Fruchtzubereitungen oder wie die auch immer heißen mögen.
    Ich hab gestern meinen ersten Holunderblütengelee fabriziert. Morgen folgen zwei weitere Ladungen. Wohne ja auch im Norden und die ersten Blüten sind schon da.
    Ich nehme die Marmeladengläser von Albrecht-Feinkost. Die sind auch nicht so groß.
    Rharbarber will ich auch noch in die Gläser verbannen, suche noch nach einem passenden Rezept.
    Dieser bewusste Feinkostladen hat ja im Moment 1 : 2 Gelierzucker im Angebot. Günstig...
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Einkaufstipp für die Gläser. Ich dachte, ich hätte günstig eingekauft. Dein Vorschlag ist jedoch unschlagbar - glaube ich.

    GLG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Mmh die klingen ja toll. Und vielen Dank für die Marmeladen- und vor allem Gläser-Tipps!:D Ich zier mich ja noch ein wenig wegen den Versandkosten, aber ich will sie ja unbedingt haben. ^^
    Ich nehme übrigens auch immer 2:1 Zucker, schmeckt am Besten. 1:1 Zucker habe ich dieses Jahr auch noch nirgends gesehen.

    AntwortenLöschen
  5. oh, die beiden klingen ja auch fein. Apfel mit Rhabarber habe ich jetzt noch nie gehabt. Ich habe aber schon 2 mal Rhabarber-Ingwer-Chili Marmelade (oder wie auch immer das heißt) gemacht, nur dieses Jahr noch nicht.
    Meine Gläser waren ein wenig teurer als Deine, ich habe allerdings auch Flaschen bestellt und alles nicht in riesiger Stückzahl, da ich für versch. Vorhaben unterschiedliche Gläser wollte.
    Ich mag übrigens auch vorwiegend kleine Gläser, so große Trümmer kann ich gar nicht leiden. *g

    Schönen Sonntag und LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  6. mmmmh, das sieht alles sehr lecker aus bei dir. Ich bin eine derjenigen, die sich immer über selbstgemachte Marmelade freut, aber nie dazu kommt selbst mal sowas leckeres zu produzieren.
    Der Tipp mit den Rezept-Broschüren find ich ganz klasse. Da sind richtig schöne Rezepte dabei. Vielleicht schaff ich das dieses Jahr mal.
    Unser Holunder blüht übrigends auch noch nicht!

    Ganz liebe Grüße
    Sanne

    AntwortenLöschen

Hallo und schön, dass Du hier vorbeischaust und mir antworten willst. Ich freue mich über Dein Interesse an meinem Blog. Bitte halte Dich, wenn Du hier kommentierst, an die allgemein gültigen Regeln für den höflichen und fairen Umgang miteinander. Behandle jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. Danke.
Und nun schreib los!

Disclaimer

Ich erkläre hiermit, dass ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog distanziere und mir deren Inhalt nicht zu Eigen mache.
Alle Bilder und Texte dieses Blogs sind mein persönliches und geistiges Eigentum und dürfen nicht kopiert oder veröffentlicht werden.
Sie unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne meine Erlaubnis in irgendeiner Form weiterverwendet werden.