Samstag, 18. August 2012

Namenstag?

Ich wusste gar nicht, dass ich einen Namenstag habe.
Sowas ist bei uns im Norden eigentlich kein Thema.

Aber Plus und Tchibo wussten es, denn dort habe ich mal vor einiger Zeit etwas im Internet bestellt und heute trudelten nette Glückwünsche zum Namenstag mitsamt eines Shoppinggutscheins ein.
Zuerst dachte ich an Spam, aber die Absender waren korrekt.

Meine Namenspatronin ist die heilige Helena, die Mutter des byzantinischen Kaisers Konstantin. Sie hat Teile des heiligen Kreuzes ausfindig machen lassen und ist deswegen auch die Schutzpatronin der Nagelschmiede. 

Tja, und was mache ich jetzt aus dieser Info?
Feiern?


Kommentare:

  1. Klar feiern, machen wir in Frankreich doch auch.
    Mann sollte jede Gelegenheit zum fröhlich Beisammensein ausnützen ;)
    Alles Gute zum Namenstag!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu! *lach* - na dann: alles Gute zum Namenstag! Ich als Bergziege in Norddeutschland (also Österreicherin ,-) ) kann mich noch gut an die Namenstage zu Hause erinnern: ein Fest! Und mein Tochterkind besteht da auch drauf, klaro, gibt ja Geschenke ;-) Ganz liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen

Hallo und schön, dass Du hier vorbeischaust und mir antworten willst. Ich freue mich über Dein Interesse an meinem Blog. Bitte halte Dich, wenn Du hier kommentierst, an die allgemein gültigen Regeln für den höflichen und fairen Umgang miteinander. Behandle jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. Danke.
Und nun schreib los!

Disclaimer

Ich erkläre hiermit, dass ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog distanziere und mir deren Inhalt nicht zu Eigen mache.
Alle Bilder und Texte dieses Blogs sind mein persönliches und geistiges Eigentum und dürfen nicht kopiert oder veröffentlicht werden.
Sie unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne meine Erlaubnis in irgendeiner Form weiterverwendet werden.