Montag, 16. Januar 2012

Der Himmel über dem Meer

Den Film "Stadt der Engel" mit Meg Ryan und Nicholas Cage gehört aus zweierlei Gründen zu jenen Filmen, die man sich immer wieder ansehen kann:
Der Song "In the Arms of an Angel" von Sarah McLachlan und die Szene, wo sich die Engel abends am Strand treffen, um den Sonnenuntergang im Meer zu beobachten und die wunderbare himmlische Musik dabei zu hören.
Großes Kino.

Aber das hatten wir gestern auch. Ganz großes Kino!
Schaut Euch die Bilder an, die wir auf der Aussichtsplattform am Eidersperrwerk aufgenommen haben. Es wurde bitterkalt trotz der Windstille, aber das gebotene Schauspiel war zu fesselnd, um sich von einem warmen Auto weglocken zu lassen.

Es gab keine himmlische Musik zu hören. Nicht für uns Normalsterbliche, die wir uns dort eingefunden hatten. Aber es hätte mich nicht überrascht...








Als das Schauspiel vorbei war, hatte ich das dringende Bedürfnis, zu applaudieren...aber ich habe es gelassen.

Kommentare:

  1. So wunderbare Bilder.............
    Natur ist oft das größte kino
    findet der Zwerg

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön.
    Wie nah wohnt ihr denn eigentlich am Meer?

    AntwortenLöschen
  3. wunderschöne Impressionen und das mit dem Applaus kann ich gut verstehen :o)

    ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Kuki

    AntwortenLöschen
  4. So schöne Bilder!!!! Da freue ich mich um so mehr auf die hoffentlich bald Kur in der ich auch Sonnenaufgänge und -untergänge über der Ostsee genießen werde ;-)
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. das hätte man wirklich machen können,denn ist ist ein grandioses Schauspiel...gerne wäre ich bei diesen Sonnenuntergängen mit dabei gewesen und ich genieße diese Momente vor allen Dingen wenn wir auf FANOE sind.

    LG Ute(cupper)

    AntwortenLöschen

Hallo und schön, dass Du hier vorbeischaust und mir antworten willst. Ich freue mich über Dein Interesse an meinem Blog. Bitte halte Dich, wenn Du hier kommentierst, an die allgemein gültigen Regeln für den höflichen und fairen Umgang miteinander. Behandle jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. Danke.
Und nun schreib los!

Disclaimer

Ich erkläre hiermit, dass ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog distanziere und mir deren Inhalt nicht zu Eigen mache.
Alle Bilder und Texte dieses Blogs sind mein persönliches und geistiges Eigentum und dürfen nicht kopiert oder veröffentlicht werden.
Sie unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne meine Erlaubnis in irgendeiner Form weiterverwendet werden.