Samstag, 21. Januar 2012

Der Widerspenstigen Zähmung

Manchmal macht die Seife nicht das, was sie soll.
Dann steht man vor drei Möglichkeiten.

1. Sie zu nehmen, wie sie ist, und sich mit dem ungeplanten Ergebnis zu arrangieren (Dunkelduschseifen?).
2. Sie wegzuschmeißen. Denn so hart es klingt - das stundenlange Nachbearbeiten kostet oft mehr Zeit, als die verlorenen Rohstoffe in der missglückten Charge gekostet haben. Betriebswirtschaftlich mag das sinnvoll sein, aber es fällt einem oft schwer, so zu handeln.
3. Man nimmt sich die verunglückte Charge nochmal vor und überarbeitet sie mit Geduld und einer Portion Sturheit. Eine Prise Kreativität ist auch vonnöten.
Und wird dann mit einer neuen Seife belohnt, die viel schöner ist als die ursprünglich geplante...

Verunglückte rosafarbene Seife mit Melonenduft. Supermelon von Behawe dickt beschleunigt an, hier aber zeigte die Seife Blitzbetoneigenschaften. Sieht aus wie Cornedbeef!
Einschmelzen der Seife hat auch nicht wirklich zur Verschönerung beigetragen...in diesem Moment kam mir erstmalig der Gedanke, das Ganze einfach abzuschreiben als Verlust und in die Tonne zu befördern. 2kg Seife für den Müll...gute Kakaobutter, feines Reiskeimöl und immer noch dieser leckere Duft nach Melone...ich habs gelassen.
Nach ein paar Tagen gegenseitigen Anschmollens in der Seifenküche habe ich diese Pampe aus der Schüssel gekratzt und durch die Küchenmaschine geschickt. Ich wollte Seifenpulver für die Waschmaschine daraus machen.
Mit der feinen Reibe wurde die störrische Seifenmasse dann doch sehr viel verarbeitungswilliger. Und war längst nicht so trocken, wie das Einschmelzen zuerst vermuten ließ. Also habe ich Kugeln gerollt.

Dasselbe Theater hatte ich mit einem grünen und einem weißen Seifenblock mit demselben Melonenduft. Auch diesen Seifenleim konnte ich nur mit Müh und Not in die Blockform spachteln. Anstatt diese Seife einzuschmelzen, habe ich sie in Scheiben geschnitten und dann mit einem Eidechsen-Ausstecher bearbeitet.

Nach 2 langweiligen Fernsehabenden hatte ich knapp 2kg Seifenkugeln gerollt.
Hier habe ich meinen Divi (von Soapspace) mit Gefrierbeutel ausgelegt, die Trenngitter zwecks besserer Orientierung eingesetzt und dann wurden die leicht angefeuchteten Seifen-Eidechsen auf die Folie aufgeklebt. Diese Methode hat den Vorteil, dass die Seifenstücke nicht gehobelt werden müssen, um den Einleger optisch ansprechend zu präsentieren.
Ich habe also wieder eine neue Seife angerührt (wieder mit Blitzbeton-Supermelon-PÖ) und dann ganz flott gearbeitet. Da ich nicht genügend Eidechsen hatte, wurden die verbleibenden Felder im Divi mit Kugeln befüllt und verziert.

Außerdem landeten ganz viele der Melonenkugeln in der Doppelblockform:
Zuerst war ich etwas frustriert, weil ich durch diese ungeplante Extracharge nicht mehr genügend PÖ Supermelon hatte, um die komplette Ladung Seifenleim zu beduften.
Also wurden die Blockformen halbhoch mit SL in Duftrichtung Melone befüllt. Dann kamen diverse Kugeln in die Seife. Den Rest des Seifenleims habe ich mit Grapefruit Time beduftet und wiederum mit Seifenkugeln bestückt.
Was zu Anfang wie ein Kompromiss und eine Notlösung anmutete, stellte sich dann nach dem Anschnitt als tolles Ergebnis heraus: Die Kombination aus süßer Melone und frischer Grapefruit passt perfekt zusammen. Jeder Duft für sich ist toll, aber gemeinsam sind sie unschlagbar.
Und so sehen die Schätzchen jetzt nach dem Ausformen aus. Zum Abhobeln und Aufhübschen der Kanten war die Seife noch zu weich, aber ich denke, dieses Werkstattfoto zeigt schon ganz deutlich, wie toll mein Rettungsversuch gelungen ist.

Manchmal ist es doch gut, nicht nur betriebswirtschaftlich zu rechnen und Zeit zu investieren, um dann mit tollen individuellen Seifen belohnt zu werden...

Also wenn Euch mal eine Charge misslingt, dann seht es nicht als Sackgasse und Fall für die Mülltonne, sondern als Herausforderung an Eure Kreativität und Euer Durchhaltevermögen, etwas ganz Neues daraus zu machen!

Kommentare:

  1. Nach einem Misserfolg, kommt ein Erfolg - das baut doch auf und ich find Deine Einleger total schön, mal was anderes -

    Lg Krissi

    AntwortenLöschen
  2. Du bist wirklich unschlagbar darin, das Beste aus jeder Situation zu machen, gratuliere!
    Lg
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Gut gezähmt hast du die Widerspenstige! :)
    lg niki

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, ich musste auch schon mal gaaaanz viele Kugeln drehen...

    Ich hatte Watermelon von SP, das war brav und duftet klasse.

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  5. find ich schaun total klasse aus, hut ab.
    Aber so biste, so wie ich dich kenne ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Danke für das Mutmachen, ich habe gerade ein 24 Stunden Schmelzmarathon hinter mir, schauen wir mal, ob ich das Ergebnis vorzeigen kann. Nimm es mir nicht übel, aber die erste rosa Seife hat etwas von Leberkäse *g*
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ilke, das hat sich gelohnt, sieht zu schön aus!

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen

Hallo und schön, dass Du hier vorbeischaust und mir antworten willst. Ich freue mich über Dein Interesse an meinem Blog. Bitte halte Dich, wenn Du hier kommentierst, an die allgemein gültigen Regeln für den höflichen und fairen Umgang miteinander. Behandle jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. Danke.
Und nun schreib los!

Disclaimer

Ich erkläre hiermit, dass ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog distanziere und mir deren Inhalt nicht zu Eigen mache.
Alle Bilder und Texte dieses Blogs sind mein persönliches und geistiges Eigentum und dürfen nicht kopiert oder veröffentlicht werden.
Sie unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne meine Erlaubnis in irgendeiner Form weiterverwendet werden.