Freitag, 29. April 2011

Die Frage aller Fragen: welchen Hut soll ich tragen?



Da liegt sie vor mir, die kleine Auswahl aus meiner Hutsammlung. Und angesichts der Vermählung von Prince William und seiner Kate muss ich natürlich sorgfältig auswählen, welchen ich heute tragen werde.

Mein Favorit ist der schwarze hinten rechts auf dem Bild, wobei ich mir vorstellen kann, dass er beim Autofahren im alten Golf etwas hinderlich sein könnte.
Auch im Supermarkt könnte ich damit etwas unglücklich auffallen, denn die Krempe ist an der rechten Seite so breit, dass sie über meine Schulter hinausragt. Ich könnte versehentlich das Chipsregal abräumen!

Ich habe heute also meinen Royal Day und betrachte das ganze Tamtam mit großer Skepsis.

Als damals Charles und Diana heirateten, klebte ich auch am Bildschirm und träumte davon, einmal so ein wunderschönes Kleid zu tragen wie sie. Und jetzt möchte ich keine Geschmacksdiskussion entfachen. Ich war damals 11 Jahre alt und war überzeugt, SO muss eine Prinzessin aussehen. Wie ein Baiser.

Jahre später trug ich dann mein erstes Brautkleid (natürlich nicht mit kilometerlanger Schleppe und mit Puffärmeln, die jedem Heißluftballon zur Ehre gereicht hätten)...ich weiß es noch genau, ich stand im Elternschlafzimmer vor dem Spiegel, fertig herausgeputzt und angekleidet, und auf allen Fernsehgeräten in meinem Elternhaus flimmerte die Übertragung der Beisetzung von Lady Diana. Diese armen Jungs, die mit ihrem Vater hinter dem Sarg ihrer Mutter gingen.
Kein gutes Omen, auch wenn ich nicht abergläubisch bin. Es ging dann auch gründlich schief. Aber es machte mich auch zu dem Menschen, der ich heute bin.

Dieses Mal habe ich klüger gewählt. Oder bin ich klüger gewählt worden und habe es gar nicht selbst entschieden, sondern eine gute Hand hat uns zusammengeführt?

Seit gestern sind wir übrigens offiziell verlobt, denn wir haben endlich das Aufgebot für unsere eigene Vermählung im Juli bestellt. So einen schicken Ring wie Kate/Diana habe ich nicht, aber dafür kann ich ihn beim Nähen, Seifeln und meinen sonstigen Aktivitäten weitertragen.
  
Wir sind jetzt in die heiße Phase der Hochzeitsplanung eingetreten und angesichts des riesigen teuren Tamtams, der einem in Filmen wie "Wedding Planner" oder "Vier Hochzeiten und ein Todesfall", aber auch in den allgegenwärtigen Hochzeitszeitschriften als unbedingt notwendig eingeredet werden soll, kann ich nur den Kopf schütteln. Wer braucht bitteschön ein Brautkleid für weit über 1000 Euro? 
Und braucht man wirklich ein blumengeschmücktes schickes Auto für einen Weg, den man auch zu Fuß zurücklegen könnte? Ich werde den uralten verbeulten Passat am Vortag waschen und dann ein Schleifchen an die Antenne binden, das reicht völlig aus.

Die einzige Extravaganz werden unsere Blumenkinder sein, denen ich einheitlich hübsche selbstgenähte Kleider und Westen spendiert habe. Und meine persönliche bildhübsche Brautjungfer Nou, um mir den tonnenschweren Knopfbrautstrauß abzunehmen. Weil jedes kleine und auch große Mädchen einmal im Leben Prinzessin sein sollte.

Und ich finde, das reicht auch an Schnickschnack.

So, nun will ich das Kleid angucken, das Kate trägt. Nachtrag: Das sieht sehr schön aus und mit meiner Idee, Spitze für mein Kleid zu verwenden, war ich offenbar nicht allein.

Viel Spaß bei der Prinzenhochzeit!
Postpanamamaxi

PS: Aber DAS will ich auch haben: eine Marschkapelle, die um die Kirche marschiert und dazu den Marsch der imperialen Sturmtruppen aus Star Wars spielt! Ich dachte zuerst, ich hätte mich verhört, aber mein Vierjähriger hat sie auch erkannt und rief begeistert "Mama, Darth Vader kommt! Cool!"

Ob unsere Organistin das auch hinkriegt? Vielleicht zum Einzug der Braut in die Kirche, damit der Gatte gleich weiß, was Sache ist?

Kommentare:

  1. Huhu,

    da ich die Hochzeit nicht im Fernsehen verfolgt habe, sondern selber "in Fersehn" war (naja, gesendet wird ja erst später), hab ich doch glatt verpasst, dass da Star Wars gespielt wurde. Das finde ich mal richtig cool!

    Ich wünsche Dir schon mal alles, alles gute - leider hab ich keine tollen Knöpfe gefunden, sonst wäre ein Teil von mir bei Deiner Hochzeit auch dabei. ;o)

    AntwortenLöschen
  2. *damit der Gatte gleich weiß, was Sache ist*
    ich finde deine Gedanken/Schreibe einfach so cool.
    Noch viel Spass, Freude, Inspiration bei den Vorbereitungen zu deinem/eueren großen Tag. Ich finde es wundervoll, daß du dich "traust".
    Liebe Grüsse
    Marlene

    AntwortenLöschen

Hallo und schön, dass Du hier vorbeischaust und mir antworten willst. Ich freue mich über Dein Interesse an meinem Blog. Bitte halte Dich, wenn Du hier kommentierst, an die allgemein gültigen Regeln für den höflichen und fairen Umgang miteinander. Behandle jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. Danke.
Und nun schreib los!

Disclaimer

Ich erkläre hiermit, dass ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog distanziere und mir deren Inhalt nicht zu Eigen mache.
Alle Bilder und Texte dieses Blogs sind mein persönliches und geistiges Eigentum und dürfen nicht kopiert oder veröffentlicht werden.
Sie unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne meine Erlaubnis in irgendeiner Form weiterverwendet werden.