Sonntag, 3. April 2011

Einseitige Kommunikation

Wer mir in den letzten Tagen eine SMS geschickt hat, wird sich vielleicht gefragt haben, warum diese Frau einfach nicht antwortet.
Fakt ist, dass ich gestern erst entdeckt habe, dass mein Mobiltelefon offenbar einmal zuviel runtergefallen ist. Jedenfalls kann ich noch telefonieren und SMS empfangen, aber nicht mehr versenden. Aufgefallen ist es mir allerdings erst nach 6 Tagen.

Also sollte noch jemand auf irgendwelche Antwort-SMS von mir warten: Nein, ich bin kein sturer Hund, der plötzlich von SMS-technischer Daumenlähmung befallen ist. Es ist viel schlimmer: Mein Mobiltelefon ist kaputt.

Im Moment behelfe ich mich also mit dem abgelegten Gerät meines Schatzes, weil ich erstmal entscheiden muss, ob ich nun das supermoderne Gerät mit WLAN, WAP, WARP, 10 Mio Megapixel digitaler Spiegelreflexkamera, Fluxkompensator, QWERT-Tastatur, Harald Blauzahns legendärem "Blutooth", Schleudersitz, Mp3-Player, LED-Flachbildschirm, eingebautem Kaffeevollautomaten und Telefonfunktion nehmen soll - oder doch wieder so ein Billigteil für 10 Euro inclusive Kartenguthaben wie das alte defekte Gerät. Nur eben in heil.
Eigentlich brauch ich so ein Teil nämlich wirklich nur zum SMS-schreiben und zum gelegentlichen Telefonieren.
Ich bin der Alptraum jedes Technikverkäufers, die in dem rotangemalten Laden sind jedenfalls überzeugt davon: "Die Alte ist doch blöd!"

Da fällt mir ein, das Gerät hat eigentlich noch 1 Monat Garantie. Ich kann ja mal die Quittung ausgraben und meinen Elektrohändler heimsuchen, um ein 23 Monate altes 10-Euro-Mobiltelefon von "Motorroller" oder wie die Firma heißt zu reklamieren. Der wird mich dann auch doof finden...

Also keine Sorge, ich werde mich wegen meines Telefondingsdas bestimmt weder ruinieren noch von der nächsten Teppichkante stürzen!

Was anderes ist viel schlimmer. Unsere Digitalkamera hat den Dienst quittiert. Nach rund 4 Jahren und einer gefühlten Million Fotos ist das Objektiv blockiert und sie meldet Focusfehler. Adios, Amigos!
Es ist kein Ruin, wenn die gute Fuji jetzt hinüber ist, ihr Geld hat sie allemal abgearbeitet. Aber es wäre schade, denn sie macht so tolle Bilder und ist dermaßen praktisch und kompakt, dass ich gern noch ein paar Jahre mit ihr gearbeitet hätte, bevor wir uns eine Nachfolgerin angeschafft hätten.

Mal sehen, was die Werkstatt sagen wird.

Hier jetzt das letzte Foto, das ich mit meiner guten alten Fuji gemacht habe:
Diese Osterseife habe ich vorgestern gemacht. Mein Schatz hat mir nämlich eine neue, sehr angenehm helle Lampe in der Seifenküche installiert und das musste mit einer ganz besonderen Kreation gefeiert werden: Kugeln aus einer OHP mit Daffodil-Duft von SP, versenkt in einem zweifarbig geschichteten Untergrund (CP), beduftet mit Erdbeer-Rhabarber von Behawe.

Sieht sie nicht aus wie eine fröhliche Frühlingswiese? Sie duftet jedenfalls frischgrün-blumig und der eher rhabarberlastige Duft harmoniert wunderbar mit der schweren staubigen Süße von Daffodil.

Aufgeschnitten sieht diese Seife noch besser aus, leider hatte die Kamera da schon den Geist aufgegeben.

Auch von meiner zweiten Seife gibt es daher keine Fotos. :-(

Also lieber Osterhase, falls Du das hier lesen solltest: Ich brauche ein neues Mobiltelefon und bin da auch ganz bescheiden in meinen Ansprüchen (es ist mein Vierjähriger, der der Meinung ist, es müsse mindestens ein I-Phone sein). Und ich brauche wohl eine neue Digitalkamera. Da wäre ich dann auch gern etwas unbescheidener und würde mich über schnelle Reaktionszeit und breitangelegten Zoombereich mit etwas mehr Lichtstärke beim Objektiv freuen. Und das alles nicht größer als eine Zigarettenschachtel und nicht allzu teuer. Die eierlegende Wollmilchsau.

Naja, wünschen darf man doch mal...

Liebe Grüße
Postpanamamaxi

PS: Yddet, guck mal am 2. März nach. Es ist alles angekommen und hat große Freude gemacht (und macht es noch immer!). Danke!

Kommentare:

  1. Das stelle ich mir arg schlimm vor, so ohne Digikamera... ich hoffe der Osterhase hat Dich gehört.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Oh, gleich zwei defekte Geräte auf einmal ist ja blöd. Beim Handy gehts mir einfach so, dass es seinen Hauptzweck, nämlich telefonieren und sms, ohne große Umwege erfüllt. Kamera darf schon ein bissel größer sein als eine Zigarettenschachtel.

    Die Seife ist jedenfalls super, bin gespannt wie sie innen aussieht, wenn du wieder eine Kamera hast wirst du uns das ja hoffentlich zeigen. Das grün ist toll! Daffodil hat in meiner Blitzbetonseife übrigens noch kräftig gefärbt und zwar in dem Farbton, der das PÖ in der Flasche hat..das habe ich so nach ca. 3 Wochen entdeckt.. *grummel*
    LG Katja

    AntwortenLöschen
  3. Ui, da hat aber der Osterhase schwer zu tragen ;o)... Aber das letzte Foto der Osterseife sollte ihn milde stimmen. Bin gespannt auf das Innenleben, wenn wir es dann hoffentlich doch noch zu sehen bekommen. Also, ich drück die Daumen, dass Hasi das in Griff bekommt!
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  4. Die Ostereierwiese ist richtig schön putzig geworden.
    Bei den anderen Sachen wünsche ich dir einen fleißigen Osterhasen. Ich persönlich lebe ja seit jeher glücklich ohne Handy und eine Digicam borge ich mir nur ab und zu von meinem Sohn für Seifenbilder. Ich bin da wohl etwas altmodisch und fahre auch noch mit meinem über 20 Jahre alten Fotoapperat in Urlaub... und der hält und hält.
    Liebe Grüße
    Rapunzel

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Postpananmamaxi,
    da ich eine ebensolche Handy-Banause bin, klebe ich gerade an deinem Blogtext und überlege ernsthaft, welche Eigenschaften ein Mobiltelefon wirklich haben kann. Grübel.
    Der WARP-Antrieb ist doch nunr bei Startrek vorhanden? Kaffeevollautomat kann ich ausschließen. Ah ja, Flachbildschirm wohl auch....
    usw...
    Schade, dass es kein Foto von der aufgeschnittenen Osterseife gibt!
    Und hoffentlich bleibt dein Staubsauger heil!
    Ja, da hat der Osterhase dann ja zu tun....
    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Hallo und schön, dass Du hier vorbeischaust und mir antworten willst. Ich freue mich über Dein Interesse an meinem Blog. Bitte halte Dich, wenn Du hier kommentierst, an die allgemein gültigen Regeln für den höflichen und fairen Umgang miteinander. Behandle jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. Danke.
Und nun schreib los!

Disclaimer

Ich erkläre hiermit, dass ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog distanziere und mir deren Inhalt nicht zu Eigen mache.
Alle Bilder und Texte dieses Blogs sind mein persönliches und geistiges Eigentum und dürfen nicht kopiert oder veröffentlicht werden.
Sie unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne meine Erlaubnis in irgendeiner Form weiterverwendet werden.