Mittwoch, 30. März 2011

Päckchensegen und Fotostau

Und hier nochmal ein Foto vom Blogcandy, das ich bei der Seifenmanufaktur Freudenberger gewonnen habe. Die Sachen duften nicht nur unglaublich lecker, sondern sehen auch noch sehr appetitlich aus. Und die Verpackung...*schmacht*
Ich glaube, ich werde jetzt auch noch schachtelsüchtig!
Manchmal muss ich ein paar Tage um ein Geschenk herumschleichen, weil die Verpackung schon so betörend schön ist. Aber natürlich wird trotzdem neugierig daran herumgeschnüffelt und auch mal vorsichtig geschüttelt und gehorcht.
Diese Schachtel klickerte höchst verdächtig...und ja, auch Jessy hat sich an meinem Knopfprojekt beteiligt und darüber freue ich mich nochmal genauso wie über das tolle Blogcandy.

Dankeschön!
Auch die liebe Helixturnhelix hat Knöpfe gesammelt und weil sie sich an meine beiden Badejunkies erinnert hat, freuen sich meine Jungs über leckere Badebomben. Und meine trockene Winterhaut freut sich über eine Extraportion Pflege.
Und ich habe schon wieder eine Form auf meiner "muss ich unbedingt auch noch haben"-Liste: Die Amphibienform von MWM. Mein Großer findet den Frosch klasse.

Mein Lieblingsknopf in dieser Mischung sind die perlmuttig schimmernden Glas-Strass-Knöpfe und der emaillierte Metallknopf in der Mitte, der wie eine Blüte aussieht.

Übrigens gefällt mir das neue "Logo" von Helix ausgesprochen gut. Es wirkt sehr positiv und federleicht. Die Spirale als uraltes Zeichen der Unendlichkeit, die Sonnenstrahlen für das Licht, ohne das Leben nicht möglich wäre...sehr gut kombiniert und mit viel Hintergedanken. Und Danke für Dein Vertrauen.

Auch AliSavon hat ihre Knopfbestände geräubert. Und ich freue mich darüber! Noch mehr habe ich mich über den sehr netten Brief gefreut. Mein Knopfliebling ist hier der kleine metallene links oben. Der schreit förmlich danach, die Mitte einer Blüte zu bilden.
Ich danke Dir!
Und zu diesem Knopfkonvolut gibt es eine ganz besonders ausgefallene Geschichte.

Eine liebe Freundin ist stark engagiert bei der Seniorenakademie Heide. Dort werden alteehrwürdige Textilschätze aus alten Wäschetruhen und privaten Sammlungen untersucht, teilweise gereinigt, aufgearbeitet (das ist für Laien leider nur sehr eingeschränkt möglich, man macht schnell etwas kaputt) und dann ist für das Jahresende 2011 eine Ausstellung im Dithmarscher Landesmuseum geplant.

Diese antiken Schätze wurden von den TeilnehmerInnen dieses Textilprojektes zusammengetragen und anschließend an mich weitergegeben für mein Knopfprojekt. Ein total unerwartetes Geschenk für mich!
Mein besonderer Dank gilt hierbei meiner Freundin und KultTour-Ministerin, die dort für mich gesprochen hat, den Barkenholmerinnen (Ladies, Ihr seid klasse! Wann machen wir den nächsten gemeinsamen Workshop?) und Doktor Knopf. 

Diese Knöpfe sind wahre Schätze und der Brautstrauß wird immer größer werden...was für ein Glück, dass ich eher Typ nordischer Kleiderschrank bin als zierliches Weibchen, so wird mich auch ein etwas umfangreicherer Brautstrauß nicht ins Kippen bringen. Die Kunst der Bescheidung liegt mir nämlich so gar nicht, wenn es darum geht, mich auf einige wenige Exemplare für das Bukett zu beschränken.

Und ja, wenn die Hochzeit gelaufen ist und Ihr immer noch wollt, dürft Ihr das Bukett selbstverständlich gern für Eure Ausstellung ausleihen. Aber kettet das Bukett bitte an!

Gelegentlich siede ich auch noch Seifen, wenn ich nicht gerade nähe, Workshops gebe, male, bastle, schnipple, Reenactment betreibe, in der Küche herumwerkel oder Kinder erziehe (wobei ich viel Zeit für die Kinder aufwende, weil ich ihnen und meinem Schatz mein jetziges Leben verdanke).

Und bei den hier gezeigten Knöpfen, die meine KultTour-Ministerin und Freundin für mich erjagt hat, fiel mir lustigerweise spontan ein, dass diese Blütenknöpfe eigentlich fabelhafte Seifenstempel abgeben müssten...zum Glück ist meine Freundin genauso seifenverrückt wie ich und hat meinen spontanen Gedankendreisprung mit Humor genommen.

Scherz beiseite...sind diese Knöpfe nicht bezaubernd schön? So einen würde ich mir auch als Brosche ans Revers pinnen oder irgendwie in Modeschmuck verbasteln.
 
Und dann gab es noch nette Post von Astrid. Nein, nicht die Astrid, auf die gewartet wird.
Diese Astrid und ich kennen uns schon länger durch die gemeinsame Forenarbeit.

Guckt Euch mal die tolle Fotokarte an, die sie gemacht hat. Rhabarber als Makroaufnahme. Da muss man erstmal drauf kommen. Ich muss gestehen, wenn ich solchen Rhabarber sehe, dann denke ich als nächstes an Erdbeeren, Gelierzucker und Marmeladekochen. Ich glaube, ich bin da eher verfressen als mit dem fotografischen Blick ausgestattet!

Und da ich die Liebe auch mit Seifen angestiftet habe, hat sie mir vom letzten Marktbummel diese tolle Filzseife mitgebracht. Eine tolle Idee, um vermurkste Marmorierungen oder wildgewordene Farbexperimente beim Seifensieden hübsch zu verhüllen. Wie oft hat man es, dass man eine optische Dunkelduschseife mit besten inneren Werten fabriziert hat.

Da fällt mir ein, ich habe hier auch noch eine Kiste mit Filzwolle herumstehen...waaaaaah!

Bevor ich mich also in den nächsten Projekten verzettle, hier noch eine kleine Zwischenmeldung an alle Tauschseifenteilnehmerinnen: Ihr seid nicht vergessen, ich tüftle noch an der perfekten Verpackung und bin noch am Werkeln.
Ihr habt mir soviel Freude gemacht mit liebevoll gepackten Päckchen, tollen Karten, netten Überraschungen und ganz viel hineingepacktem Gefühl, das möchte ich gern angemessen beantworten und das geht nicht auf die Schnelle. Habt Ihr noch ein bisschen Geduld mit mir? Es soll Euer Nachteil nicht sein...

Alles Liebe
Postpanamamaxi

PS: Die Auflösung:
Harry Potter wohnt in Hotdogs (gemeint war Hogwarts).

PPS: Heute 50 Minuten ertragen, wie mein Vierjähriger lautstark tobend und wütend irgendwie alles Sch**** fand, sich selbst, mich, seinen Bruder, das Abendessen, das Zubettgehen, den Pyjama, Zähneputzen, sowieso und überhaupt. Und dann hat Mama gestreikt, blieb ganz ruhig und meinte nur knochentrocken: Ich finde dein Benehmen auch total Sch**** und deine Ausdrucksweise beeindruckt mich gar nicht.

Bin ich froh, wenn der Junge erstmal alt genug ist zum Holzhacken. Dann bekommt er die Axt in die Hand gedrückt und kann sich wenigstens sinnvoll austoben. Aber das dauert halt noch ein paar Jahre.

PPPS: Hallo Eva, danke für das Überraschungspäck mit den Zutaten. Ich habe ja nun schon eine wirklich große Auswahl in meinem Bestand, aber was Du da eingepackt hast, hatte ich noch nicht. Das schreit nach ausgiebigem Ausprobieren in der Siedeküche.
Passend zur getrockneten Melisse habe ich hier nämlich das ÄÖ (m. indicum, officinalis hat das Budget nicht hergegeben). *fingerkribbel*

Kommentare:

  1. Du hast wirklich ein paar ganz besondere Päckchen bekommen, ich finde sie alle wunderschön :). Und ganz nebenbei wurdest du mit einer weiteren Form angefixt *g*...

    AntwortenLöschen
  2. Aha, Danke für die Erklärung mit dem Hotdog...

    LG Liora

    AntwortenLöschen
  3. DUzt du dich eigentlich schon mit den Paketbringern deines Vertrauens? Glaube es ist bald an der Zeit bei den schönen Geschenkpaketen, die sie dir bringen...

    Auch wenn du lieber an Erdbeeren denkst - die Fotos gibt es dann etwas später - ich hab da grad eher meine "Makro"-Phase, wobei der Rhabarber schon etwas länger "liegt".

    Filzen war bisher nicht so mein Ding (braucht man nämlich Geduld zu), aber bei deinen Seifenkünsten komme ich glatt in Verlegenheit nochmal drüber nachzudenken, ob wir uns da nicht zusammentun sollten um deinen "Dunkelduschseifen" zu einer Daseinsberechtigung zu verhelfen... Filzen kann man übrigens auch schön mit Kindern. Wobei unsere dazu wohl alle noch etwas zu lütt sind.

    Liebe Grüße,
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Sachen hast Du bekommen! Ich bin so dermaßen gespannt wie der Brautstrauß aussehen wird, ich kanns gar keinem erzählen.. lach
    Filzwolle hab ich hier auch liegen.. woran liegt das eigentlich, dass man alle, aber auch wirklich fast alles ausprobieren muss/will?? Furchtbar. *g
    Habe heute auch die Melonenkonfetti angewaschen, einfach tolles Seifchen, macht schon gute Laune wenn man ins Bad kommt, so gut riecht das. Den Duft habe ich schon hier :-)

    LG Katja

    AntwortenLöschen
  5. Das sind ja wahre Schätze, die du da erhalten hast. Ich bin schon ganz kribbelig und gespannt darauf, den Strauß zu sehen.
    Lass dir nur Zeit mit der Seifenverschickerei. Ich bin überzeugt, da kommt was ganz Tolles dabei raus.
    Liebe Grüsse von Christina

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dass ein Schätzchen wie Du so viele schöne Schätzchen bekommt! Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass Du bei der Post evtl. schon als "bestellsüchtig" oder so verschrien bist ...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Puh...das Holzhacken erinnert mich an einen grossen Schrecken!
    Einen Tag vor der Erstkommunion hat unser damals 9jähriger heimlich die Axt genommen und Holz gehackt! Es ging sehr schief! Er wurde sehr lang genäht der Daumen! Ich muss mal ein Foto suchen und das dann einscannen. Das Kommunionkind mit riesigen Verband und ganz blass!
    "Ich war grad so sauer und wollte halt den Ärger abreagieren" ... hat er der Chirugin gesagt.
    Ich finde es auch sehr schön, dass Du so viele Knöpfe zusammen hast. Ich bin schon neugierig was Du daraus machst.
    Schönen Sonntag und ich bin über Deine Zeilen immer so glücklich, sie geben mir soooo viel.
    Liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Oh Mann, ich sehe gerade mein Päckchen ist da nicht dabei, ich habe es schon vor Wochen weggeschickt, ich hoffe, es ist nicht ganz verloren gegangen, da waren so schöne Perlmuttknöpfe bei :-(
    liebe Grüße
    yddet

    AntwortenLöschen

Hallo und schön, dass Du hier vorbeischaust und mir antworten willst. Ich freue mich über Dein Interesse an meinem Blog. Bitte halte Dich, wenn Du hier kommentierst, an die allgemein gültigen Regeln für den höflichen und fairen Umgang miteinander. Behandle jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. Danke.
Und nun schreib los!

Disclaimer

Ich erkläre hiermit, dass ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog distanziere und mir deren Inhalt nicht zu Eigen mache.
Alle Bilder und Texte dieses Blogs sind mein persönliches und geistiges Eigentum und dürfen nicht kopiert oder veröffentlicht werden.
Sie unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne meine Erlaubnis in irgendeiner Form weiterverwendet werden.