Sonntag, 27. März 2011

Ich bin schon da!

Ik bün al dor, sä de Swinegel to den Hoos.

Ich glaube, fast jeder kennt die Geschichte vom Wettrennen zwischen Hase und Igel bei Buxtehude, bei der der Hase erstaunlicherweise als ewiger Zweiter hervorgeht, obwohl er doch eigentlich der schnellere Läufer ist.
Erst am Ende der Geschichte stellt sich heraus, dass der Igel zwar der langsamere Läufer ist, aber dafür der schnellere Denker. Denn da die Igelin genauso aussieht wie er, fällt es dem Hasen gar nicht auf, dass es gar nicht der Igel ist, der ihn an der Ziellinie begrüßt, sondern sein Weibchen und umgekehrt.


Und hier ist unser kleiner Frühlingsbote, der uns gestern besucht hat: De Swinegel, auf hochdeutsch auch Igel genannt. Ob es nun Herr oder Frau Igel war, war nicht rauszufinden. Wir wollten ihn auch in Ruhe die warme Frühlingssonne genießen lassen.

Ob es der kleine junge Igel ist, der uns letzten Herbst besucht hat? Wo er überwintert hat, wissen wir nicht. Aber sein Erscheinen hat in jedem Fall große Freude ausgelöst. Jetzt ist er da, der Frühling. Ein Igel im Garten ist für mich ein wundervoller Beweis dafür.

Besonders unser tierlieber Eineinhalbjähriger war begeistert und wollte den stachligen Besucher streicheln. "Oh da, Ei, Ei!" sagte der Kleine ganz aufgeregt und wackelte auf seinen Beinchen durch den Garten, um zum Igel zu gelangen.

Also lag er bald bäuchlings im sonnigen Blumenbeet, den jungen Igel auf Armlänge entfernt und auf Augenhöhe mit ihm. Nach einer ersten körperlichen Kontaktaufnahme hat unser Kind dann aber beschlossen, lieber nur noch mit Blicken und Worten mit dem stachligen Gesellen zu kommunizieren. Unsere Katze ist dann doch irgendwie weicher.

Weil Igel gern mal wahre Flohtaxis sind, haben wir unseren Junior hinterher gebadet und umgezogen. Sicher ist sicher.

Wir hatten alle soviel Spaß mit unserem Besuch, das wollte ich gern mit Euch teilen.

Ich bin schon da, spricht der Frühling.

Alles Liebe
Postpanamamaxi

Kommentare:

  1. Toll! Dann ist er vollkommen da der Frühling.
    Ich habe diese Woche die Störche besucht, die schon wieder hier sind und ihre Nester in Ordnung gebracht haben. Igel habe ich hier irgendwie selten, obwohl ich halb in der Wildnis wohne und der Garten genug Laub und Gehölzhaufen und Dickichte hat.

    LG Katja

    AntwortenLöschen
  2. Hoffentlich wird dem kleinen Frühlingsboten nicht kalt, bei uns hatte es letzte Nacht bis -5° gefroren.
    Ich merke richtig, wie es mir besser geht, wenn es jetzt morgens schon hell wird und die Vögel ihr Konzert geben,Licht ist ein richtiges Lebenselexir.
    LG
    Andrea
    Ich muss mal nach meinen Kröten schauen.

    AntwortenLöschen
  3. Hallöle Postpanamamaxi,

    wat`n Zungenbrecher :-) Obwohl, ist ja eigentlich ganz einfach, ne?
    Danke für deine Zeilen bei mir neulich, ich finde folgende Facts irgendwie witzig wegen der Übereinstimmungen:
    1. Panama ist eh sehr aktuell bei mir, ist doch eine meiner "dicksten" Freundinnen Anfang Jahr ausgewandert, eben nach Panama.
    2. Bin in diesem Sinne auch "maxi", habe aber nur läppische 1,84 m zu bieten.
    3. Habe auch mal in der Nähe eines bedeutenden Kanals gewohnt, im Herzen von SH.
    4. Ich diskutiere auch nicht mit meinem "Mini", ich bin Mutter und keine Freundin, denn mich gibt es nur 1x
    5. Igel sind super, sollte mein Mann je eine Firma gründen, soll sie Hedgehog Technologies oder so heissen :-) , meinen ersten Igel in diesem Jahr traf ich vor etwa 10 Tagen beim Hundespaziergang am Abend an, der kleine Kerl (oder die Kerlin) war schon ziemlich gut im Futter

    Wünsche dir noch viele weitere schöne Igelbesuche!!
    LG
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  4. Oh der Zwerg liebt Igel....
    Wenn Herr Zwerg im garten einen sieht, holt er mich notfalls aus der Koje...
    Ein toller Besuch..
    Gruß vom Zwerg

    AntwortenLöschen
  5. Oh Frühlingsbesuch! Die kleinen stacheligen Gesellen sind einfach zu knuffig... Wir haben gestern ein Elsterpärchen beim Nestbau beobachtet. Frau Mama flog wie eine bleierne Ente mit einem Ast durch die Luft, der mindestens 3 mal so groß war wie sie. Und das an einem Sonntag! Sehr fleissig. Auf jeden Fall alles Beweise, dass wir den Winter wohl los sein dürften. Hoffentlich.
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  6. Ui schööööööööööööööön, das erinnert mich doch gleich an meinen Freddy......

    Ich liebe Igel und auch Störche.....

    LG Liora

    AntwortenLöschen
  7. Ein Igel im Garten, was für ein Glück!
    Der frisst Dir viele Schädlinge weg :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Hallo und schön, dass Du hier vorbeischaust und mir antworten willst. Ich freue mich über Dein Interesse an meinem Blog. Bitte halte Dich, wenn Du hier kommentierst, an die allgemein gültigen Regeln für den höflichen und fairen Umgang miteinander. Behandle jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. Danke.
Und nun schreib los!

Disclaimer

Ich erkläre hiermit, dass ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog distanziere und mir deren Inhalt nicht zu Eigen mache.
Alle Bilder und Texte dieses Blogs sind mein persönliches und geistiges Eigentum und dürfen nicht kopiert oder veröffentlicht werden.
Sie unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne meine Erlaubnis in irgendeiner Form weiterverwendet werden.