Montag, 28. März 2011

Kochen, Kinderkriegen und Harry Potter

Gestern abend brachte ich meinen Vierjährigen ins Bett.
Nach der allabendlichen Gutenachtgeschichte (momentan ganz beliebt "Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte") dann noch unser Tagesabschlussgespräch. Das ist immer ganz wichtig, um nochmal alle Tiefs und Hochs des Tages verarbeiten zu können.

Den gesamten gestrigen Tag hatten der Vierjährige und ich eine fortgesetzte Diskussion darüber, ob es Feuerwehrfrauen und Soldatinnen gibt oder nicht.
Natürlich gibt es sie! Und mein Großer hat auch schon Feuerwehrfrauen gesehen. Aber irgendwie passt ihm das wohl nicht in sein Weltbild.

Dass ich nicht gerade das klassische 50er-Jahre Frauchen und Heimchen am Herd bin, sondern recht selbstbewusst und emanzipiert, habt Ihr sicherlich auch bemerkt.
Schon meine Großmütter haben während des 2. Weltkriegs Hof bzw. Wirtschaft gemanagt, als die Männer einberufen waren.
Und meine Mutter hat für die ganze Familie den Lebensunterhalt verdient, als mein Vater als junger Mann in der Umschulung steckte.
Die Frauen in meiner Familie sind alle keine Prinzesschen, sondern tatkräftige und zielstrebige Persönlichkeiten mit Hand, Hirn und Herz.

Gestern Abend dann also die These meines Sohnes, dass Frauen in Feuerwehr und Bundeswehr nichts zu suchen haben.

"Und was sollen Mädchen und Frauen dann machen, wenn sie nicht Soldatin oder Feuerwehrfrau werden sollen?"

"Die sollen kochen und Kinder kriegen."

In 14 Jahren, wenn mein holder Knabe mit nicht mehr lockigem Haar volljährig sein wird, wird er wahrscheinlich die Schleswig-Holsteinische Unterabteilung der CSU gründen.

Nachdenkliche Grüße
Postpanamamaxi

PS: Heute nachmittag noch ein Klopper meines Vierjährigen: Harry Potter lebt in Hotdogs!
Na, wer hätte das gedacht.

Kommentare:

  1. Na, da hat der Sohnemann aber schon ein klares Weltbild *lach*

    Ist doch immer wieder schön, was in deren Köpfchen vorgeht ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich, Dein Kleiner! Ich bin inzwischen immer mehr der Meinung, dass dieses Mann ("Macho"? *psssst!!*)-Sein genetisch bedingt sein muss. Mein Kleiner ist auch vier und ich habe ihm bestimmt nie gezeigt, dass man, wenn man im Garten ist, unbedingt immer einen Stock in der Hand haben muss. Seit letztem Sommer möchte er nur noch "böse" T-Shirts anziehen, also mindestens mit Krokodil oder Tiger, lieber noch mit Monstern, Dinos oder Spiderman drauf. Als ich ihn kürzlich abends ins Bett gebracht habe und festgestellt habe, dass er ganz schmutzige Füße hat, kam die Antwort: "Mama, das ist bei uns Männern einfach so!"
    Im Geiste verbundene Grüße,
    Shushan
    P.S.: Hotdogs, wie köstlich!

    AntwortenLöschen
  3. Na also das muss frau ihm aber dringend wieder austreiben. ;) Aber du hast ihn ja am Haken, wenn Frauen nur Kochen und Kinder kriegen dürfen, dann würde ich mich weigern irgendetwas anderes zu tun. Bist ja ne Frau, die können das nicht. ;P

    AntwortenLöschen
  4. Ich wollte noch kurz bei Dir hier vorbeischauen und Danke für Deine Kommentare sagen. Ich lerne und denke sehr viel durch Dich nach.
    Ja, und dann klick ich Dich an, lese und musste laut lachen. Der Post ist so herrlich. Glaub mir, die kleinen Mädchen der heutigen Zeit rücken das wieder in die richtige Richtung.
    "Mama, der S. ist mit mir beim Ausflug gegangen und ich dachte er ist echt ein Freund. Und dann soll ich ihm eine Limo holen, ohne Bitte, in einem Ton....dem hab ich was erzählt! Ich geh so schnell nicht mehr neben dem und das tut ihm jetzt schon leid!"
    So war das heute Nachmittag. Und, sie will auch gar kein Freund, der sie rumkommandiert...weil sonst meint der noch, dass ich später nur koche, wasche, und mich immer anmale im Minirock! Das hörte sich gut an, aber ist das mit 11 nicht ein bisschen früh, solche Themen?
    Ich wünsche Dir eine Gute Nacht
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Liz,
    wir haben ja schon im NSF drüber geredet...
    Aber einen Gedanken habe ich noch...
    Unsere machos haben die Rechnung ohne die begehrten Weiber gemacht..........Denn die Mädels von heute sind sehr wählerisch und anspruchsvoll was das häussliche Verhalten Ihrer zukünftigen Prinzen betrifft...
    Im Gespräch mit Zwerg Junior darüber meinte er, Mama, ich mach mein Zimmer selber sauber,
    Klo putzen hab ich bei den Pfadis gelernt,
    mach die beste Salatsauce in der Familie und kochen kann ich auch ganz gut..So what???
    Und das mit 11 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Na denn brauch ich mir keine Sorgen machen, mit 18 geht er raus in die Welt und Mama startet nochmal durch( ist schon dabei)
    Liebe Grüße vom Zwerg

    AntwortenLöschen
  6. Harry Potter lebt in Hotdogs?!? *pruuuust* Wie genial ist das den!?

    Und Dein großer wächst auch noch in sein Geschlecht rein, ohne dass er es in krampfhafte Rollenbilder unterteilen muss, wirst sehen. Er hat ja gute Vorbilder ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Ach ist das herrlich, ich schmunzel eben so richtig genüsslich vor mich hin :o)Unser Finn bringt auch solche Klopper, das muss in den Genen liegen bei den Buben ;O) Wobei unser Großer (7J.) das genaue Gegenteil ist, momentan zumindestens . Ob sich das verwächst ?? :o)

    Liebe Grüße Jessy

    AntwortenLöschen
  8. Oh yeah. Ich weiß. Jungs sind wirklich anders.
    Grins.

    AntwortenLöschen
  9. *LOOOOOOOL*
    Ist doch schön, wenn ihr das mit dem Weltbild schon geklärt habt!
    Und ich tippe auch auf die Rache der Gene :-)

    Liebe Grüße,
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Lach... der erste Teil ist genial.... aber Harry Potter und Hotdog?? Habe ich nicht so ganz verstanden... räusper... schäääm... kann mich jemand aufklären???

    Im Übrigen hilft mir mein Sohn(8)ab und an im Haushalt, er kocht regelmässig mit uns und deckt auch den Tisch, jaaaaaaaaaaaaaaaa.....

    AntwortenLöschen

Hallo und schön, dass Du hier vorbeischaust und mir antworten willst. Ich freue mich über Dein Interesse an meinem Blog. Bitte halte Dich, wenn Du hier kommentierst, an die allgemein gültigen Regeln für den höflichen und fairen Umgang miteinander. Behandle jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. Danke.
Und nun schreib los!

Disclaimer

Ich erkläre hiermit, dass ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog distanziere und mir deren Inhalt nicht zu Eigen mache.
Alle Bilder und Texte dieses Blogs sind mein persönliches und geistiges Eigentum und dürfen nicht kopiert oder veröffentlicht werden.
Sie unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne meine Erlaubnis in irgendeiner Form weiterverwendet werden.