Mittwoch, 5. Oktober 2011

Ratten und Mäuse und mein Vierjähriger

Eine Episode mit meinen Jungs:

Teil I:
Unsere Katze hat eine große Maus erlegt und auf die Auffahrt gelegt. Mein Vierjähriger findet sie und schreit ganz aufgeregt "Mamaaaa, das liegt eine riesige Ratte!"
Ich habe ihm dann erklärt, dass eine Ratte noch viel größer ist, und das tote Viech entsorgt.


Teil II:
Die Jungs essen so gern die Kinderwurst von Aldi. Auf der Schachtel ist eine niedliche kleine Maus abgebildet.
Ich parke vor dem Markt, mein Vierjähriger will lieber im Auto bleiben und Sendung-mit-der-Maus-Geschichten auf dem Smartphone gucken (der WDR-Podcast ist sehr empfehlenswert!). Als ich ihn frage, was ich ihm mitbringen soll, antwortet er:

"Mama, ich möchte bitte gern die Rattenwurst!"

Ich hänge mit Schnappatmung lachend und japsend an der Autotür und erkläre ihm, dass es sich bei dieser Ratte um eine Maus handelt.

Als ich nach dem Einkauf die Lebensmittel ins Auto räume, rufe ich ihm durch die Kofferraumklappe laut zu "Krümel, ich habe Dir Deine Rattensalami mitgebracht!" - "Lecker, Mama!" jubelt er.

Als nächstes sehe ich, wie die ältere Dame auf dem Gehweg neben uns einen sehr irritierten Gesichtsausdruck davonträgt...einen Penny für ihren Gedanken! Es hat noch so einige Zeit gedauert, bis ich mit dem Grinsen aufhören konnte.

Ob mein Vierjähriger das mit den Mäusen und den Ratten jetzt auseinanderzuhalten gelernt hat?


Die Antwort gab es dann in Teil III:
Der Junge ist nämlich gerade mitten im schönsten Märchenalter und weil wir uns gerade durch "Städtemärchen" hindurcharbeiten (Die BREMER Stadtmusikanten, Der Hase und der Igel in BUXTEHUDE), habe ich ihm kurzerhand eine etwas entschärfte Version des Rattenfängers von Hameln erzählt.

Meistens verlangt er dann in den folgenden Tagen, dass ich ihm die Geschichte noch ein paarmal erzähle.

"Mama, erzählst Du mir nochmal das Märchen vom MÄUSEfänger von Hameln?"
- "..."

Ich warte jetzt eigentlich auf die logische Fortführung dieses Themas. Vielleicht schon am nächsten Sonntagmorgen um 11:30 Uhr. Ob er dann die "Sendung mit der Ratte" gucken will? Oder ob er beim Einkaufen ein "Mickyrattencomicheft" haben möchte?

Viele Grüße,
Postpanamamaxi

Kommentare:

  1. Danke für deine lieben Kommi bei mir heute, du meine Güte Kindermund ist ja sooo schön, leider bin ich schon zu lange raus, aber als Oma mache ich mich auch irgendwann gut und hoffe auf solche feinen Sätze

    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  2. Mei, is das süss!
    Und Dir ein ganz, ganz riesiges Danke schön... du weisst schon wofür.
    ... Das Rätsel hast du auch erraten. Sie hat wirklich so die Katze "festgehalten"...unsere Mietze hat noch nie eine Maus gebracht. Leider aber schon zwei Vögel....also, wenn sie dann mal eine Ratte bringt....nein, mach ich kein Foto, ich glaub ich ruf dann ganz laut nach dem Michi
    Liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Postpanamaxi,

    diese Wortverwechslungen sind wirklich sehr unerwartet und lustig. Danke für diese Lustigen Seiten aus deinem Alltag...

    Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen
  4. *prust* Kinder sind einfach göttlich!
    lg niki

    AntwortenLöschen
  5. PS: Jetzt bin ich übrigens wirklich geschockt, ich finde , du solltest dringend und unbedingt mit den erzieherinnen reden, nicht schlimm genug, dass die Kinder, die das sehen müssen, recht früh verrohen, dass aber auch noch andere Kinder damit "belastet" werden ist unerträglich

    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbar... Ach man vergisst so schnell diese köstlichen Kinderaussprüche. Schreib dir das bloss auf! Und was macht schon den Unterschied zwischen Ratten und Mäuse? Will doch beide keiner im Keller... LG Anke

    AntwortenLöschen
  7. Gut das du den Kindern die Tierwelt schon früh nahe bringst. Sonst geht es ihnen so wie meinem über 80 jährigen Klienten. Er erzählte mir stolz seine Frau hätte eine große Heuschrecke mit dem Besen erschlagen, gezeigt haben sie mir dann eine Zwergfledermaus. Es schüttelt mich jetzt noch.
    Da sind Menschen die auf dem Land aufgewachsen sind aber die wunderbare Natur um sich gar nicht wahrnehmen.
    Die Sendung mit der Maus gehörte immer zu den Lieblingen meiner Kinder. Der Opa wurde vor 25 Jahren schon von meinen Kindern angefixt und schaut sie immer noch *g*.
    Schön das dir die Badeherzen gefallen, sie haben wohl eine lange Reise hinter sich :)
    Man sollte seine Unterlagen einfach besser sortieren
    LG
    andrea

    AntwortenLöschen

Hallo und schön, dass Du hier vorbeischaust und mir antworten willst. Ich freue mich über Dein Interesse an meinem Blog. Bitte halte Dich, wenn Du hier kommentierst, an die allgemein gültigen Regeln für den höflichen und fairen Umgang miteinander. Behandle jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. Danke.
Und nun schreib los!

Disclaimer

Ich erkläre hiermit, dass ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog distanziere und mir deren Inhalt nicht zu Eigen mache.
Alle Bilder und Texte dieses Blogs sind mein persönliches und geistiges Eigentum und dürfen nicht kopiert oder veröffentlicht werden.
Sie unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne meine Erlaubnis in irgendeiner Form weiterverwendet werden.