Samstag, 15. Januar 2011

Serendipity


Habt Ihr schon mal einen Hochzeitsstrauß aus Knöpfen gesehen? Er besteht aus Hunderten von Knöpfen in unterschiedlichsten Größen und Weißtönen.

Da ich neben Seifensieden auch seit meinem 6. Lebensjahr schneidere, fasziniert mich die Idee, so einen prachtvollen Strauß bei meiner Hochzeit zu tragen. Es passt irgendwie zu mir.
Knöpfe können derart phantasievolle kleine Kunstwerke sein, dass mit ihnen das Gesamtdesign eines Kleidungsstücks steht oder fällt. Das schlichteste Gewand wird durch die richtigen Knöpfe zum eleganten Kleidungsstück.

Vielleicht habe ich mich deswegen auch in diese außergewöhnlichen, extravaganten Brautsträuße aus Knöpfen verliebt. Ihr bekommt diese extravaganten unvergänglichen Kreationen hier:
http://www.etsy.com/people/letters4lilly?ref=ls_profile

Leider sind sie nicht gerade billig (um die 185 Euro und höher), kommen aus Australien und haben bis zu 40 Wochen Lieferzeit.

Was für mich bedeutet, dass ich selbst basteln und tüfteln muss, um so ein extravagantes Stück zu bekommen. Als Obergrenze für Materialkosten habe ich mir 35 Euro gesetzt, jetzt mache ich mich auf Knopfjagd und werde mein eigener Designer. So schwer kann das doch gar nicht sein. Mein Ergebnis präsentiere ich dann hier!

Ich habe einfach keine Lust, einen Brautstrauß um die 50 bis 80 Euro zu kaufen und den dann nach vergeblichen Trocknungsversuchen doch zu entsorgen. Ich vermute sowieso, dass die Floristen selbst beim Normalstrauß sofort die Preise verdoppeln, sobald sie "Hochzeit" hören. Klar, die müssen auch leben und ein Brautstrauß ist schon aufwendiger als ein normaler Strauß, aber irgendwie gucke ich mir das da nicht heraus.

Für einen einmalig zu benutzenden Artikel ist mir das einfach zuviel Geld. Wenn ich bedenke, wieviel Siedezutaten ich dafür bekommen würde...also will ich das Projekt "alternativer Brautstrauß" angehen. Wenn ich den Knopfstrauß eines Tages nicht mehr sehen mag, dann kann ich den immer noch auseinandernehmen und habe dann ausreichend weiße und cremefarbene Designerknöpfe in allen Größen für den Rest meiner aktiven Nähzeit.

Und wenn es mit dem Knopfstrauß doch wider Erwarten schiefgeht, dann habe ich immer noch meine wunderschönen cremefarbenen altenglischen Kletterrosen, die dann hoffentlich gerade in Blüte stehen werden und die ich dann üppig plündern werde.

*Nachtrag: Das obige Foto beweist: Ich habe es letztendlich geschafft. Dank der Hilfe von rund 30 Frauen, die mit mir auf Knopfjagd gegangen sind und bei einer unglaublichen Tauschaktion mitgemacht haben. Danke für einen unvergesslichen Brautstrauß. Es lohnt sich, die Geschichte weiterzuverfolgen, denn sie hat noch weite Kreise gezogen - bis sich der Brautstrauß eines Tages sogar in einer Ausstellung im Landesmuseum Meldorf wiederfand!*

@Ursula:
Danke. Die Post kam an, mein Partner staunte nur noch darüber, dass es solche Menschen gibt (dabei ist er selbst so eine herzensgute hilfsbereite Seele) und mein Großer war selig, Post zu bekommen.
Wobei unsere Postbotin auch eine ganz Süße ist und sich den Spaß erlaubte, zu klingeln und den Brief direkt an den Jungen zuzustellen, der sich daraufhin natürlich hochwichtig vorkam. Dabei wäre der Postkasten groß genug gewesen...

Ihr seid das Salz der Erde.

Alles Liebe (was denn auch sonst?)
Postpanamamaxi

@Hellcat:
Ja, ich habe Deine Adresse noch. Ich habe jetzt auch alle Adressen meiner drei Blogcandy-Gewinnerinnen zusammen. Eure Gewinne gehen Anfang Februar auf die Reise, bis dahin dürfen sie noch ein bisschen reifen. Es muss ja alles seine Ordnung haben!

Kommentare:

  1. Coole Idee, habe ich noch nie gesehen....
    Mein Brautstrauß hängt immer noch im Schlafzimmer, hat zwei Umzüge überstanden und .... naja ansehnlich ist sicher was anderes, grins...

    Mach doch n Knöpfewichteln oder sowas.... lass Dir doch jede Menge weiße Knöüfe schenken und dafür gibbet dann was Gutes aus deiner Kiste???

    AntwortenLöschen
  2. Die Stäusse sind ja wirlich hübsch, aber wenn du soviele weisse Knöpfe sammeln möchtest, hast du schon ganz schön zu suchen. Habe mal spontan meine große Knopftüte durchgesehen und musste feststellen, dass soviel Weisse da gar nicht drin sind... Hab sie aber aussortiert und auch ein paar passende Silberne. Wenn du magst, schick ich sie dir gern zu (dann brauch ich deine Adresse) und wenn noch ein paar liebe Leserinnen mitmachen, hast du im Handumdrehen die Knopfparade voll. Und wir wären alle bei der Feier bei...
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  3. Ich bräuchte dann auch noch mal dein Postadresse... Leider wird es mit der Überraschung (der Brief ist schon fertig) dann doch nix, da ich den Umschlag mit deiner Adresse verbummelt hab...
    Liebe Grüße
    von Astrid (die auch Knöpfe mag)

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab' sowas schon mal in einer Zeitschrift gesehen weiß jetzt aber nicht mehr wo. Ist schon eine tolle Idee und ich würde auch versuchen mir so etwas selbst herzustellen. Ich kann Dir nur raten mal auf Trödelmärkten zu stöbern, dort könntest Du evtl. auch knopftechnisch fündig werden. Und so 'ne Federn hab' ich schon relativ günstig in der Auktionsbucht gesehen - Du weißt schon welche ich meine. Wenn ich in Deiner Nähe wäre, würde ich glatt mithelfen wollen, wär' genau das Richtige für mich. Also an die Arbeit - wird bestimmt toll! (Ich würde evtl. noch ein bisschen Funkelsteinchen und Silberdrähte einarbeiten - nur so als Idee - weiß ja nicht, ob Dir das gefällt).
    Bin gespannt
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. ich finde diese Idee des etwas anderen Brautstraußes auch echt schick. In meiner Ausbildungszeit bei den Floristen habe ich ja gesehen wie aufwending Brautsträuße sein können, da ist es immer schade, dass auch diese kleinen Wunderwerke nicht lange halten und getrocknet dann zu fragilen Erinnerungsstücken werden. Ein Stoß und schon bricht was ab. Da sind die Knöpfe eine sehr geniale und auch elegante Variante...ich werd mal unsere Knopfdosen durchsuchen. Helfe auch gerne beim Ideen auskochen für den Aufbau des Strauß.

    ich hoffe deinem kleinen Mann geht es schon besser? lg Grüße von der ganzen Familie

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ilke,
    verfolge auch immer gespannt deinen Blog - und hoffe das ist ok. Wir "kennen" uns aus dem Sk Forum.
    Finde die Idee mit dem Brautstrauß cool und hab mal geschaut, vielleicht findest du hier ja was für dich:
    http://www.etsy.com/shop/reallybadkitty?section_id=6056838&page=2

    oder

    http://www.knopf-truhe.de/index.php?cat=c5702_weiss---KW-wei----KW.html

    LG, Tascha (alias KamiKlein)

    AntwortenLöschen
  7. Eine wirklich hübsche Idee, mal etwas ganz anderes. Der Preis ist natürlich happig, aber Alisavons Idee mit der Knopfsammlung unter deinen Lesern finde ich sehr gut, da würde sicherlich einiges zusammen kommen. Gerade alte Knöpfe z,B. aus Perlmutt haben doch einen besonderen Charme.
    Also, wenn du möchtest mache ich auch mal einen Sprung in meine Knopfkiste
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Sehr genial, die hat in ihren Sträussen alles mögliche verarbeitet :). Ich hoffe natürlich auf ein Foto, wenn du fertig verheiratet bist ;).

    AntwortenLöschen

Hallo und schön, dass Du hier vorbeischaust und mir antworten willst. Ich freue mich über Dein Interesse an meinem Blog. Bitte halte Dich, wenn Du hier kommentierst, an die allgemein gültigen Regeln für den höflichen und fairen Umgang miteinander. Behandle jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. Danke.
Und nun schreib los!

Disclaimer

Ich erkläre hiermit, dass ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog distanziere und mir deren Inhalt nicht zu Eigen mache.
Alle Bilder und Texte dieses Blogs sind mein persönliches und geistiges Eigentum und dürfen nicht kopiert oder veröffentlicht werden.
Sie unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne meine Erlaubnis in irgendeiner Form weiterverwendet werden.