Samstag, 1. Januar 2011

Meine Tarotkarte zum Neujahr

Heute habe ich mir eine Karte aus meinem Osho Zen Tarot gezogen.

Es ist die 8 in der Farbe des Wassers: Loslassen

Ein Tropfen, der von einem Lotusblatt ins Wasser fällt. Im stillen Wasser spiegelt sich das rosige Licht eines Abendhimmels - oder ist es ein Morgenhimmel?

Diese Karte steht für Abschied und Neubeginn, und zwar der einschneidenderen Art. Ein großer Umbruch steht bevor. Etwas Altes und Liebgewonnenes, das jahrelang sehr wichtig für mich war, geht zu Ende, und das kann auch mit Trauer, Wehmut und Abschied verbunden sein. Gefühle, die zulassen muss, denn ohne ordentliches Ende kann es auch keinen Neubeginn geben.

Denn diese Karte bedeutet auch, dass etwas Neues den freigewordenen Platz in meinem Leben einnehmen wird, das ich freudig annehmen darf. Und das Neue wird schön sein, mir neue Möglichkeiten eröffnen und mir das Loslassen erleichtern.

Es kann alles Mögliche sein - Veränderungen im Freundes- und Familienkreis, im Berufsleben, in meiner Selbstdefinition.

Diese Karte ist eine Warnung, aber sie macht keine Angst. Sie macht Mut, und sie macht mich neugierig. Ich vermute ganz stark, dass die Umbruchsprozesse, die im letzten Jahr begonnen haben, sich fortsetzen und manifestieren werden. Und das sind eigentlich Veränderungen, die mir durchaus wünschenswert erscheinen.

Als ich vor 4 Jahren das erste Mal Mutter wurde, musste ich auch vieles loslassen, ohne das ich mir mein Leben eigentlich kaum vorstellen konnte. Und jetzt genieße ich mein Leben als Familienmutter und es erscheint mir unvorstellbar, auch nur eine Woche so leben zu müssen, wie ich es jahrelang getan habe. Mein ganzes Leben hat sich damals gedreht und ich bin glücklich darüber - und darum sehe ich diese Karte auch eher als Aufbruch in ein unbekanntes Abenteuer denn als Bedrohung.

Für mich bedeutet diese Karte also nur im ersten Schritt ein Loslassen, im nächsten Schritt wird sie Neuentdeckung bedeuten.


Ich wünsche allen ein glückliches neues Jahr voller Neuentdeckungen.
Wer heute noch eine Karte zum Jahresbeginn ziehen lassen möchte, darf sich gern bei mir melden. Die ersten 3 bekommen von mir eine ganz persönliche Neujahreskarte gezogen.

Alles Liebe
Postpanamamaxi

Kommentare:

  1. Oh nein, so etwas ist mir unheimlich! Ich möchte lieber keine Karte ziehen und bewundere jeden, der den Mut dazu hat.

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. ohhh ja, ich möchte unbedingt!

    Neues kann so wunderbar sein, auch wenn es manchmal schmerzt, das Alte loszulassen.
    Du hast es so schön beschrieben.

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen
  3. Das hast du schön gesagt, liebe Liz :-)
    Aber ich für meinen Teil könnte gut auf Neuentdeckungen für eine Weile verzichten. Würde mir schon reichen wenn das Bekannte rund laufen täte *seufzt*

    AntwortenLöschen

Hallo und schön, dass Du hier vorbeischaust und mir antworten willst. Ich freue mich über Dein Interesse an meinem Blog. Bitte halte Dich, wenn Du hier kommentierst, an die allgemein gültigen Regeln für den höflichen und fairen Umgang miteinander. Behandle jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. Danke.
Und nun schreib los!

Disclaimer

Ich erkläre hiermit, dass ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog distanziere und mir deren Inhalt nicht zu Eigen mache.
Alle Bilder und Texte dieses Blogs sind mein persönliches und geistiges Eigentum und dürfen nicht kopiert oder veröffentlicht werden.
Sie unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne meine Erlaubnis in irgendeiner Form weiterverwendet werden.