Mittwoch, 16. Februar 2011

ein 2-Stunden-Nähprojekt

Ich bringe gerade die Liste auf den allerneuesten Stand:

18 - Referenzstück, Rückstellprobe
17 - Rapunzel - Knöpfe angekommen
16 - Friesenfan - Knöpfe angekommen
15 - Astrid - Knöpfe angekommen
14 - Kazi - Knöpfe angekommen
13 - Christina - Adresse getauscht
12 - BriMa - Adresse getauscht
11 - Andrea S. - Adresse getauscht
10 - Gartenzwerg - Adresse getauscht
09 - Yddet - Adresse getauscht
08 - Dagmar - Adresse müsste vorliegen
07 - Gisa - über Kommentarfunktion angemeldet
06 - korrigiert: Aromaharmonie rückt nach
05 - Marinasoap - über Kommentarfunktion angemeldet
04 - Helixturnhelix - Adresse getauscht
03 - Alisavon - über NSF angemeldet
02 - Minnie May - über NSF angemeldet

@Gisa: Ich habe heute nochmal mein Postfach kontrolliert. Alle Mails, die ich erhalten habe, wurden von mir auch beantwortet. Ich habe nur eine Mail mit Knopffoto bekommen und die habe ich bereits beantwortet.
Wenn Du also keine Antwort von mir bekommen hast, wird Deine Mail nicht bei mir angekommen sein. Probiere es in dem Fall bitte nochmal unter paganwiki(at)googlemail.com und ersetze in meiner Adresse das (at) durch die Taste @. Solltest Du im NSF aktiv sein, kannst Du auch eine Nachricht an Lovelylizard senden, das bin ich ebenfalls.
Wir schaffen das schon, zusammenzufinden! Und die Nr. 7 habe ich Dir reserviert, es besteht also kein Grund zur Nervosität.

@Andrea: Korrektur erledigt, danke für die Info!


Hier möchte ich Euch ein kleines Nähprojekt vorstellen, das von Anfang bis Ende knappe 2 Stunden Zeit gebraucht hat: Der Prototyp für die Kleider unserer Blumenstreukinder. Und weil das Nähen eines Modells aus Nesselstoff so langweilig ist, habe ich einen günstigen bedruckten Baumwollstoff genommen. Da lohnt sich die Arbeit wenigstens.

Es ist wirklich einfach zu nähen, kein nerviges Reißverschlusseinsetzen ist notwendig. Einzig das Zusammenfügen der Träger ist etwas fummelig, wenn man es perfekt machen möchte.
Wäre sowas nicht auch mal etwas für die schneidernden Mütter, Tanten, Freundinnen unter Euch? Für ein Kind gibt es nichts Schöneres als etwas von jemandem genäht zu bekommen, der ihnen nahesteht.
Der Stoffverbrauch entspricht bei 1,40 breit liegendem Stoff einmal der Kleiderlänge plus 8cm für Nahtzugaben und Saum. Ansonsten braucht man noch zwei kleine Knöpfe und bei leichteren Stoffen Futterstoff und etwas Bügeleinlage. Im Sonderangebot bekommt man alles Notwendige für 10 Euro!

Der Schnitt steht also fest, die Maße kommen auch ziemlich gut hin. Allerdings werden die richtigen Kleider komplett und nicht nur im Brustteil gefüttert sein, und zwar mit mit einem leichten Seidenfutter, damit sie schöner fallen und angehmer zu tragen sind. Außerdem werden die Festkleider einen 10cm breiten Volant bekommen. Ansonsten wird alles schlicht bleiben, um den Stoff ungestört zur Geltung kommen zu lassen.

Mein Vierjähriger ist ganz begeistert von meinen kleinen Vorbereitungen und wünscht sich jetzt auch ein Kleid. Weil er der Meinung ist, man wird automatisch zur Prinzessin, wenn man so ein Kleid trägt.
Ich glaube, ich muss da mal ein Mutter-Sohn-Gespräch führen...

Damit er nicht eifersüchtig ist, werde ich also als erstes die Westen aus beigem Stickereitaft für die Jungen nähen, bevor ich das altrosa Äquivalent zu Mädchenkleidern verarbeite. Vielleicht habe ich dann diese Prinzessinnen-Verirrung schon ohne Diskussionen aus der Welt geschafft.

Übrigens bin ich eigentlich recht tolerant, was mädchenhafte Anwandlungen meiner Söhne betrifft. Ich lackiere im Sommer auch Jungsfußnägel bunt, wenn es ihnen Freude macht, und auch mein zartrosa Lipgloss darf mein Großer mal probieren. Warum denn auch nicht?
Aber ich werde ihm kein eigenes Prinzessinnenkleid nähen. Da hört meine Bereitschaft dann doch auf. Denn er würde zum Gespött werden und das möchte ich ihm ersparen.



Die neuesten Knopffotos gibts dann morgen zu sehen!

Viele Grüße
Postpanamamaxi

Kommentare:

  1. Wow, ich bin sparchlos, das sind ja coole Teile. Aber leider kann ich nicht nähen und eigentlich sind meine Mädels aus dem Kleidertragealter schon raus.... Ja sowas gibt es leider, seufz.....

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde mir beim Nähen des 2-Stunden-Projekt-Kleides sämtliche Finger brechen oder zusammennähen ;-)

    Na gut, ein Kleidchen würd ich meinem Sohn nun auch nicht nähen ;-) Aber bunte Nägel hatte meiner auch schon...

    AntwortenLöschen
  3. Ein Platz ist noch weiter zu vergeben
    Andrea Seifenpfote 11 = Pfotenseife Andrea 6

    Ich hätte auch gern ein abgefüttertes Hängerchen (bei mir ist der lockere Fall besonders wichtig -
    Venus!), aber das braucht sicher zu viel Stoff.
    *lach*
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hätt' ich ein Mädchen würd' ich versuchen es Dir abzuschwatzen. Das sieht supertoll aus und ich finde diese Hängerchen bei kleinen Mädchen einfach superniedlich! Ich bin schon gespannt auf die weitere "Hochzeitsausstattung".
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Hallo und schön, dass Du hier vorbeischaust und mir antworten willst. Ich freue mich über Dein Interesse an meinem Blog. Bitte halte Dich, wenn Du hier kommentierst, an die allgemein gültigen Regeln für den höflichen und fairen Umgang miteinander. Behandle jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. Danke.
Und nun schreib los!

Disclaimer

Ich erkläre hiermit, dass ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog distanziere und mir deren Inhalt nicht zu Eigen mache.
Alle Bilder und Texte dieses Blogs sind mein persönliches und geistiges Eigentum und dürfen nicht kopiert oder veröffentlicht werden.
Sie unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne meine Erlaubnis in irgendeiner Form weiterverwendet werden.