Donnerstag, 3. Februar 2011

Was diese Frau so alles treibt...

Der Spielfilm "Was diese Frau so alles treibt" ist definitiv einer der Filme, die ich mir immer wieder ansehen mag. Ich habe diesen Film zwar schon so oft gesehen, dass ich bestimmte Dialoge fast schon mitsprechen kann, aber es macht einfach Spaß, diese fröhliche Komödie mit Doris Day und James Garner anzusehen. Es ist ein Stück Familienunterhaltung und ich bedaure, dass die wunderbaren Doris Day-Filme immer seltener wiederholt werden und stattdessen so hochwichtige Formate wie "Mütter nach dem Küchenkoller" oder "Männertausch" gesendet werden.
Dass dieser Film in 2 Jahren auch schon seinen 50. Jahrestag feiert, schadet ihm gar nicht. Außerdem passt er so herrlich zu meinem Hobby Seifensieden.

Gottseidank leben wir heute in einer Gesellschaft, wo die Frau eine andere Rolle einnimmt als jene, in die Beverly Boyer im Spielfilm zugewiesen bekommt. Ich denke, heute wären unsere Männer froh und sehr stolz, wenn ihre Frauen dermaßen erfolgreich im Seifenverkauf wären, dass sie sich davon Pool und Sportwagen leisten könnten.

Außerdem passt dieser Filmtitel so herrlich zu meinem heutigen Tagesprogramm, dass ich ihn mir einfach mal ausborgen musste. Ich war heute nämlich wirklich umtriebig.

Bild 1 zeigt den Inhalt des Päckchens für meine Blogcandy-Gewinnerin Hellcat. Auch die Pakete an Dörte und Katsura sind jetzt auf den Weg gegangen. Die Seife hat ihren Monat Minimumreifezeit hinter sich, aber ich kann Euch nur ans Herz legen, sie ausgewickelt noch ein paar Wochen nachtrocknen zu lassen.
Ich wünsche Euch viel Freude mit Euren gewonnenen Blogcandys und ich bin sicher, dass das nicht das letzte gewesen sein wird.
"Tatütata!"
nennt sich mein allerneuestes Werk und heute frisch aus der Form gekommen. Sie duftet sehr appetitanregend nach Erdbeer-Rhabarber und als Farbe habe ich mit vorsichtig dosiertem DC Fire gearbeitet (welch passende Bezeichnung!). Inhaltlich besteht sie aus Palm, Raps, Olive, Kokos, reichlich Reiskeimöl, Rizi und Bienenwachs. Damit die Seife schön schäumt, habe ich noch Seide in der Lauge aufgelöst.
Als Mutter eines Feuerwehr-Hotties konnte ich nicht anders und musste mir die neue HD-Mold bei www.seifenformen.de sofort bestellen, als ich sah, dass es sie jetzt auch in D gibt.

Außerdem wanderten noch so ein paar Unentbehrlichkeiten in meinen Warenkorb und ich werde Euch in den nächsten Tagen meine neuesten Kreationen vorstellen.


 
Und hier seht Ihr noch einen Marmorierversuch. So langsam lerne ich es, oder?
Es handelt sich dummerweise nur nicht um Seife, die ich da feinst marmoriert habe, sondern Schokoladenbrownies.
Meine Freundin hat Geburtstag und ein kleines Muffin- und Browniebuffet ist mein Geburtstagsgeschenk an sie. Alles Liebe zum Geburtstag, M.!
Und hier möchte ich nochmal Bezug auf meinen Seifenworkshop am Wochenende nehmen, von dem ich neulich berichtet hatte. Es läuft erstaunlich gut an, wir haben Anmeldungen aus dem gesamten Kreisgebiet und mit etwas Glück kommen noch zwei weitere Termine Ende März Anfang April dazu.

Wir machen nach einem modifizierten 25er Rezept Trichterseifen im Milchkarton. Das hat sich als eine recht erfolgssichere Methode herausgestellt. 

Bei meinem letzten Workshop im Herbst blieb eine Portion Seifenleim übrig, den ich dann für mich eingefärbt und beduftet habe. PÖ Captivate von GF, Farbe: Indigo, Brilliantrosa und Rosenrot. Die Seife blutet wie Hölle, aber ich finde, ihre Optik macht es mehr als wett. Und ein unbeabsichtigt schiefer Milchkarton hat doch durchaus seinen Charme!
Ich nenne diese Seife "Frauenpower".

So, genug Frauenpower für heute.

Alles Liebe
Postpanamamaxi

Kommentare:

  1. Die Feuerwehrautos sind bestimmt der Renner bei fast allen kleinen Jungs und vielleicht sogar bei den junggebliebenen großen Jungs.
    Schön dass deine Kurse so gut angenommen werden. nehmen die Teilnehmer den Milchkarton am Ende der Veranstaltung gleich mit?
    Lg
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Wie immer sehr schöne Seifen, diese dunkle rote zum Schluß ist ja der Hammer.

    Wie ich schon gesagt habe, deine Workshops sind definitiv zu weit weg, jammer.... wäre ich doch glatt gekommen... Seufz.....

    Die Feuerwehrautos gibt dein Mini sicher nicht mehr her, oder?

    Ich bräuchte da n Fußball.... grins...

    AntwortenLöschen
  3. Das Seifenfeuerwehrauto ist ja echt der Hammer! Was es nicht alles für Formen gibt, und die Frauenpower sowieso, manchmal gibt`s unbeabsichtigt die tollsten Sachen. Übrigends: ich übe das Marmorieren am selbstgemachtem Fruchtjoghurt.
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag
    BriMa

    AntwortenLöschen
  4. Oh genial, ich könnte dich grad knutschen! Mr goodgirl steht doch auch so sehr auf Feuerwehr (und er dürfte wesentlich älter als dein Sohn sein *g*), die Form ist also absolut perfekt und ich geh gleich mal Geld ausgeben... ;).

    AntwortenLöschen
  5. Ha, und weisst was, gestern die Form bestellt und heute war sie schon da. Ich freu mich wie ein Schnitzel :D! Jetzt muss ich mir nur noch ein Plätzchen suchen, wo dann die Seife versteckt vor neugierigen Männeraugen vor sich hinreifen kann ;). Ok, vielleicht sollte ich sie erst mal sieden *g*.

    Nochmal vielen lieben Dank an dich für dieses Posting!

    AntwortenLöschen
  6. Habe meinen Blogcandy Gewinn bekommen und bin besonders von der Bordüre des Handtuchs angetan, wo kann man denn so was kaufen? Ich glaube, da muß ich mir eine ganze Handtuch-Serie von machen...das ist genau mein Geschmack!
    Die Seifen werde ich noch ein paar Wochen reifen lassen, bevor sie mit unter die Dusche dürfen...obwohl's ja jetzt scon lecker aus den Tütchen duftet;)
    Vielen lieben Dank moch mal, habe mich sehr über meinen ersten Blogcandy Gewinn gefreut!
    LG,
    Dana

    AntwortenLöschen

Hallo und schön, dass Du hier vorbeischaust und mir antworten willst. Ich freue mich über Dein Interesse an meinem Blog. Bitte halte Dich, wenn Du hier kommentierst, an die allgemein gültigen Regeln für den höflichen und fairen Umgang miteinander. Behandle jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest. Danke.
Und nun schreib los!

Disclaimer

Ich erkläre hiermit, dass ich mich ausdrücklich von allen Inhalten der von mir verlinkten Seiten in meinem Blog distanziere und mir deren Inhalt nicht zu Eigen mache.
Alle Bilder und Texte dieses Blogs sind mein persönliches und geistiges Eigentum und dürfen nicht kopiert oder veröffentlicht werden.
Sie unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne meine Erlaubnis in irgendeiner Form weiterverwendet werden.